CD-Produktionen

Coloured Elephants (2012)

`The New Inspired Ambient Orchestra´wurde 2009 von dem Schlagzeuglehrer und Percussionisten Klaus Rädisch gegründet. Basierend auf seiner Idee, eine `neu inspirierte, von `Hand-gemachte´ Musik zu kreieren, arbeitet er mit den verschiedensten Musikern und Sängern zusammen. Das Debütalbum `Lost in Clouds´ erschien 2010.

Musikkritiker bezeichneten `Lost in clouds´ als `die zärtlichsten Klänge aus Deutschland´ (audiophiles Internetforum/ 2011).

In den USA erhielt das Album höchstes Lob im Hand Pan Magazine/ Juni 2011: http://www.hangdrumsandhandpans.com/2011/06/new-inspired-ambient-orchestra-lost-in.html

und in den pakistanischen Chill-Charts erreichte `Lost in clouds´ 2011 Platz 8.Klaus/ Frame Drum

Auf dem neuen Album `Coloured Elephants´ bringt Klaus Rädisch wieder zahlreiche Schlaginstrumente zum Einsatz. Besonders hervorzuheben sind eine Vielzahl von Metallzungentrommeln und Hand Pans in verschiedenen Stimmungen, chinesische Gongs, afrikanische Udu- und Rahmentrommeln, japanische Okos oder die indische Dholak, um nur einige zu nennen, die eine riesige dynamische Bandbreite und eine Fülle von Klangfarben ermöglichen.

Außerdem legt er großen Wert auf die Auswahl und Anwendungstechnik unterschiedlichster Schlägel und Gongreiber, die für das klangliche Ergebnis der Stücke ebenfalls entscheidend sind.

Mit dem Studioinhaber und Gitarristen Jörg Hancke begannen im April 2011 die Arbeiten an dem neuen Album

`Coloured Elephants´.Jörg Hancke

Die innere Ruhe und das profunde musikalische und aufnahmetechnische Wissen von Jörg Hancke verleihen den neuen Songs eine besondere Intensität, Atmosphäre und Dynamik (DR11).

Zu den Gastmusikern gehören dieses Mal: Lilly-Celine Thomas (Gesang), Fabian Ernst (Gong), Cornelia Ernst (Klarinette) und die Sopranistin Sabine Korbmann.

 

 

 

 

 

Die verschiedenen Gesichter von Lilly-Celine Thomas- inspiriert durch die Songs von `Coloured Elephants´.

 

 

 

 

 

Wie auch bei  `Lost in clouds´ lässt sich der Stil des neuen Albums `Coloured Elephants´ als sanfte und rhythmusbetonte Weltmusik beschreiben.

Meditative Klanglandschaften regen zum Träumen, aber auch zum Tanzen an, und schließen nahtlos an den `Sun Dance´ des ersten Albums an. Die Klanggebilde werden von `The New Inspired Ambient Orchestra´ unter dem Oberbegriff `art2silence´ zusammengefasst.

Die Intention, mit der der Gründer des `The New Inspired Ambient Orchestra´ Klaus Rädisch seine `neu inspirierte´ Ambient-Musik kreiert, lässt ihn auch auf dem neuen Album `Coloured Elephants´ in verschiedenste Musikkulturen eintauchen. Noch mehr als auf dem vorherigen Album, rücken neuartige Metallzungentrommeln und Hand Pans wie Caisa Drum, Hapi, Zen Tambour, Rock-Creek-Tongue Drum und Hank Drum in den Mittelpunkt der Musik.

Die Grundstimmung der Stücke ist tranceartig mit weichen, melodiös-eingängigen Klangstrukturen, die durch die Keyboard- und Gitarrensounds von Jörg Hancke eine epische Tiefe und Weite erhalten.

Vielleicht erschließt sich nicht gleich die sphärische Komplexität von `Coloured Elephants´, jedoch gehen die sparsam eingesetzten Melodiebögen und choralartigen Gesangsparts sofort ins Ohr und lassen Bilder von vorüberziehenden Kamelkarawanen, weiten Horizonten oder gemächlich dahintrottenden Elefanten entstehen, die den Hörer wunderbar zur Ruhe kommen lassen und auf diese Weise zum mehrmaligen Hören geradezu einladen und das facettenreiche Ethno-Ambient-Album abrunden.

Als Anspieltipps sind Stücke wie `Dhin Dha´ (Track 3), `Coloured Elephants´(Track 4)oder `Mrs Margret misses the Maghreb´ (Track 5) besonders geeignet.

Die beiden letzten Tracks (Iroha & Sensual Spirit) eignen sich durch ihren ¾-Takt hervorragend für fernöstlich inspirierte Fitnesskonzepte.

Hier ein paar Rezensionen zu `The New Inspired Ambient Orchestra´:

Kurz nach Erscheinen des Albums wird `Coloured Elephants´ vom britischen Handpan-Magazine zum Album der Woche gekürt (” a truly beautiful album“).

http://mlook.tv/search/the%20new%20inspired%20ambient%20orchestra

 

 

Lost in Clouds - The New Inspired Ambient Orchestra

Lost in Clouds (2010)

Das Debüt-Album  `Lost In Clouds´ ist das Werk des Musikerduos Klaus Rädisch und Enrico Rode, die sich als `The New Inspired Ambient Orchestra´ formiert haben.
Inspiriert durch das neue Fitness- und Wellnesskozept Nia, welches aus unterschiedlichen Bewegungsformen, wie z.B. Kampfsportarten, Entspannungstechniken und Tanzstilen besteht, hatte Klaus Rädisch die Idee, eine dazu passende Musik zu kreieren, die den sportlich-tänzerischen und den ruhigen, entspannenden Phasen gerecht wird. Die Länge und die Reihenfolge der jeweiligen Tracks sowie deren Tempo, Aufbau und Rhythmus sind direkt auf die Nia-Stunden  ausgerichtet.

Klaus Rädisch hat unterschiedlichste Gongs, Sounds und  Trommeln  zum Einsatz gebracht und sich vor allem auf neuartige Percussioninstrumente wie Zen Tambour, Rockcreek Tongue Drum und HAPI spezialisiert.

Enrico Rode ließ mit seiner Midi-Gitarre melodiöse Klangwelten entstehen, die Saiteninstrumente wie Cello, Oud, Sitar oder Kora, aber auch exotische Blasinstrumente beinhalten. Die zeitgemäßen Dance Beats und Ambient Grooves ergänzen sich perfekt mit den engelhaften Gesangseinlagen der ukrainischen Sängerin Ganna Bogoduch und der iranischen Meisterstimme von Afshin Marouzadeh.

     

Das Album spannt einen musikalischen Bogen von Flamenco-Gitarren, über amerikanische Highway-Dreams, orientalisch anmutenden Rhythmen bis hin zu dem Bonus-Track Sun Dance, der tranceartig und in Maxilänge die CD `Lost In Clouds´ abrundet. `The New Inspired Ambient Orchestra´ möchte mit dem Album `Lost In Clouds´ den Zuhörer auf eine musikalische Reise mitnehmen, die sowohl zum Träumen als auch zum Tanzen  einlädt.